Jeder Kunde und jedes Projekt ist einzigartig und gutes Grafikdesign zugeschnittene Massarbeit. Was am Ende leicht und einfach aussieht, ist das Ergebnis eines intensiven Prozesses mit diversen Entwicklungsphasen.

Ein strukturierter Projektablauf kann die Kommunikation und den Prozess vereinfachen. Der Umfang eines solchen Ablaufes richtet sich dabei stark nach der Grösse und Komplexität des Unternehmens beziehungsweise der jeweiligen Aufgabenstellung. Bei kleineren Projekten können einzelne Schritte zusammengefasst werden, bei grösseren können Zwischenschritte dazukommen.

   

 

platzhalter
  01: Gespräch und Briefing

Ein erstes persönliches Gespräch bildet die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir lernen unseren Kunden kennen, dieser schildert sein Anliegen, wir hören zu und stellen Fragen.

 

– Erstgespräch

– Kundenbriefing

– Verständnis Projekt­hintergrund

– Terminplanung

– Kostenschätzung

   
platzhalter
  02: Recherche und Analyse

Die Recherche- und Analysephase ist eine Entdeckungsreise mit dem Ziel, das Unternehmen, dessen Produkte und Dienstleistungen sowie dessen Kunden kennenzulernen und die Projektaufgabe richtig zu verstehen.

 

– Sammlung und Aus­wertung von ­Informa­tionen

– Analyse bisheriger Auftritt

– Recherche zu Ziel­gruppe und Konkurrenzumfeld

– Definition von Zielen und Massnahmen

– Planung der Kommunikationsinstrumente

   
platzhalter
  03: Designkonzept

In der Konzeptphase werden auf Basis der Recherche-Ergebnisse Ideen generiert, ­aus­gewählt und präsentiert. Ein gesamtheit­liches Konzept wird ­erarbeitet und die Leitidee, die an­gestrebte Stimmung und Stilrichtung beschrieben oder anhand von Moodboards aufgezeigt.

 

– Entwicklung einer ­gesamtheitlichen Idee

– Präsentation der Ideen als Moodboard, anhand eines Beschriebs, eventuell Musterseiten oder Skizzen

   
platzhalter
  04: Design­entwicklung

In dieser Phase erfolgt die Visualisierung von Entwürfen. Hier definieren wir die Grundparameter des Designs: Welche Schrift entspricht den Anforderungen? Wie können Bilder oder ­Illustrationen die ­Aussage unterstützen? ­Welches Farbklima passt? Wie und wo werden serielle ­Gestaltungs­­elemente integriert?

 

– Entwicklung von Design­entwürfen

– Gestaltung von Typografie, Farbklima, Bildsprache, Layout und Gestaltungsraster

 
platzhalter
  05: Design­realisation

Während der Design­realisation werden sämt­liche Inhalts­elemente wie Text und Bild definiert und/oder koordiniert. In der Detailgestaltung wird das Design festgelegt und fertige Daten für die Produktion erstellt.

 

– Überarbeitung und ­Verfeinerung der Design­entwürfe

– Koordination von Dritt­anbietern

– Korrekturphasen

– Herstellung von druckfähigen Dateien oder Spezifikation von Produktionsunterlagen

– Produktionsbegleitung

 

platzhalter
  06: Projektlaunch

Mit dem Launch ist es geschafft. Nun beginnen eine neue Marke, ein digitales Produkt oder ein Service zu leben. Gerne betreuen wir unsere Kunden auch nach Beendigung des Projektes.

 

– Betreuung

– Schulung

– Analyse und Aus­wertung

– Erweiterung des ­Designs auf weitere ­Medien

– Aktualisierung